DARIA TSCHAIKOWSKAJA & KSENIA BASHMET | Klavier

15. September 2018

Berliner Festwoche

Zu Lebzeiten wollte Camille Saint-Saëns seinen „Karneval der Tiere“ nicht veröffentlichen. Heute ist das Werk, in dem er mit feiner Ironie und großer Beobachtungsgabe tierische Charakterporträts entwirft, seine bekannteste Komposition. Saint-Saëns „Danse macabre“ ist eine groteske und durchaus humorvolle Auseinandersetzung mit dem Tod. Der maltesische Komponist Alexey Shor verbeugt sich in seinem Werk „Verdiana“ musikalisch vor dem Opern-Titanen Giuseppe Verdi.

Kostenfreie Eintrittskarten an der Kasse des RHWK


Friedrichstraße 176-179
10117 Berlin
Tel.: 030/20 30 22 52
Fax: 030/204 40 58
E-Mail: info@russisches-haus.de
Ticketkasse
Tel.: 030/20 30 23 20
Täglich von 10 bis 19 Uhrв
E-Mail: ticketkasse@russisches-haus.de
Sprachzentrum(Büro)
Montag - Freitag - 10.00 - 17.00 Uhr
Mittagspause - 13.00 - 14.00 Uhr
Tel.: 030/20 30 22 47
E-Mail: russisch@russisches-haus.de
Russische Sprache und Bildung
Bibliothek
Dienstag- Freitag - 10.00 - 17.00 Uhr
Mittagspause - 13.00 - 14.00 Uhr
E-Mail: bibliothek@russisches-haus.de