Theater “U Mosta” aus Perm im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur in Berlin

30. März 2017

Theater “U Mosta” aus Perm im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur in Berlin

Am 30.-31. März gastierte das bekannte Theater „U Mosta“ aus Perm im Russischen Haus in Berlin.

Das Theater „U mosta“ wurde vom verdienten Künstler der Russischen Föderation Sergey Fedotow 1988 gegründet, und steht nun auf der Forbes-Liste der zehn besten russischen Theater. Er wurde Preisträger von 153 Internationalen Theaterfestivals, darunter Preisträger des Internationalen Theaterforums „Der goldene Vitjaz“, Indischer Theaterolympiade und dreimaliger Preisträger des russischen Nationalpreises „ Goldene Maske“.

Nach der Information des Internetportals Yell.ru gehört das Theater „U mosta“ sogar zu den vier besten russischen Theaterhäusern. In den letzten Jahren gastierte das Theater in Indien, Ägypten, Österreich, Deutschland, Polen, Tschechien, Bulgarien, Serbien, Kosovo, Mazedonien, Lettland, Litauen, Montenegro, Estland, Slowenien, der Slowakei und in vielen anderen Ländern und russischen Städten.

Die Theaterstücke „Sojkas Wohnung“ nach Michail Bulgakow und „Chanuma“ nach Awkentij Zagareli wurden in Berlin in russischer Sprache mit deutschen Untertiteln aufgeführt. Sie genoßen ein großes Publikumsinteresse in Berlin auch seitens der deutschsprachigen Besucher.


Fotobericht