Frühlingball der Russischen Orthodoxen Diakonie im Russischen Haus

30. April 2017

Весенний бал прошел в РДНК в Берлине

Am 30. April fand der Berliner Frühlingsball im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur statt. Die Veranstaltung wurde organisiert von der Orthodoxen Diakonie in Europa „Guttat“, Berliner und Deutscher Diözese der russischen orthodoxen Kirche und der Vertretung von Rossotrudnichestvo in Deutschland.

Seit einigen Jahren organisiert die Russische orthodoxe Kirche in Deutschland die Wohltätigkeitsbälle zur Unterstützung der Orthodoxen Diakonie in Europa „Guttat“. Die daraus gewonnen Mittel gehen für einen guten Zweck, für die Unterstützung der Schützlinge der orthodoxen Diakonie in Europa "Guttat", die zur medizinischen Behandlung nach Deutschland aus GUS-Staaten kommen. Bei dieser Veranstaltung sammelte man die Mittel zur Deckung der Behandlungskosten vom fünfjährigen Jaroslaw, der sich in einer Hamburger Klinik gegen die zerebrale Kinderlähmung kämpft.

Aus verschiedenen Städten Deutschlands, u.a. aus München, Konstanz und Stuttgart, kamen die ehrenamtliche Helfer der Diakonie „Guttat“ und viele Gäste unterschiedlicher Nationalitäten, beruflicher Tätigkeiten und Altersgruppen ins Russische Haus. Es erklangen die Musikinstrumente von Galina und Boris Platonow (Saxophon und Flöte), das Duo von Schwestern Tschekalin (Geige und Сello) und hinreißende Melodien des Ensembles „Gorizwit“.

Die professionellen Choreographen führten die Gäste in die Balltänze mit einer feierlichen Polonaise ein. Danach folgten schnelle Polka, graziöses Menuett, zauberhafter Walzer und lustiger Hochzeitsreigen.

Das nächste Treffen mit Gästen der orthodoxen Diakonie in Europa „Guttat“ findet im Russischen Haus am 1. Juli zum „Tag der orthodoxen Helfer“ statt.


Fotobericht