Republikanisches Akademisches Deutsches Theater Kasachstan mit „KARAGOZ“ auf der Bühne des Russischen Hauses

03. Dezember 2017

Republikanisches Akademisches Deutsches Theater Kasachstan stellte plastische Drama “KARAGOZ“ nach dem gleichnamigen Werk von Muhtar Auezow auf der Bühne des Russischen Hauses in Berlin am 3. Dezember vor.

Karagoz“ ist ein gemeinsames Projekt des Republikanischen Akademischen Deutschen Theater Kasachstan mit dem Goethe-Institut Kasachstan.
„Karagoz“ ist eine stimmungsvolle Geschichte von der Liebe und Trennung, vom Kampf zwischen dem gesellschaftlichen und persönlichen Verantwortungsgefühl, vom Konflikt zwischen Traditionen und der menschlichen Sehnsucht. Diese ewige Geschichte vom Klassiker der kasachischen Literatur, die verdient zum Goldschatz der Weltkultur gehört, gewann durch ihre szenische Aufführung in deutscher, russischer und kasachischer Sprach und durch die originell gestaltete Untertitel erneut an Klang!.

Republikanisches Akademisches Deutsches Theater Kasachstan wurde im Dezember 1980 gegründet. In 90er Jahren, die schwierigen Zeiten überwunden, wurde das Theater zu einer Art Brücke zwischen den Kulturen Deutschlands und Kasachstan, indem es die Traditionen und Moderne, Klassik und Avantgarde in sich vereinte. Das Theater bündelt in seinen Inszenierungen Elemente und Traditionen aller Völker Kasachstans, macht sie seinem Publikum verständlich. Es bemüht sich ständig um die Erweiterung seines internationalen Netzwerkes und lädt zur Zusammenarbeit Regisseuren und Autoren ausDeutschland, Großbritanien und aus anderen Ländern.


Friedrichstraße 176-179
10117 Berlin
Tel.: 030/20 30 22 52
Fax: 030/204 40 58
E-Mail: info@russisches-haus.de
Ticketkasse
Tel.: 030/20 30 23 20
Täglich von 10 bis 19 Uhrв
E-Mail: ticketkasse@russisches-haus.de
Sprachzentrum(Büro)
Montag - Freitag - 10.00 - 17.00 Uhr
Mittagspause - 13.00 - 14.00 Uhr
Tel.: 030/20 30 22 47
E-Mail: russisch@russisches-haus.de
Russische Sprache und Bildung
Bibliothek
Dienstag- Freitag - 10.00 - 17.00 Uhr
Mittagspause - 13.00 - 14.00 Uhr
E-Mail: bibliothek@russisches-haus.de