„WM Fan Zentrum 2018“ im Russischen Haus eröffnet

04. Dezember 2017

Berlin – Anlässlich der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2018, die vom 14. Juni bis 15. Juli in Russland stattfindet, kurz nach der Auslosung der Vorrundenspiele eröffnete das Russische Haus der Wissenschaft und Kultur in der Berliner Friedrichstraße ein „WM Fan Zentrum“, das die Besucher über die WM Austragungsorte, mit aktuellsten Nachrichten rund um die Weltmeisterschaft sowie über Land und Leute informieren wird.

An der feierlichen Eröffnungszeremonie nahmen Alexander Radkow, stellvertretender Leiter des Föderalen Agentur Rossotrudnichestvo, Alexander Zorkov, stellvertretender Generalsekretär des Russischen Fußballbundes, Alexey Shamaev, Geschäftsführender Partner das Fan - Klubs „Russia Unites“ sowie der Pressesekretär der Russischen Botschaft, Denis Mikerin teil.

„Heute wird eine weitere Seite in der Geschichte der deutsch-russischen Sportbeziehungen aufgeschlagen – die Rede ist von den Beziehungen der Fans.“, hieß es in einem Grußwort des russischen Sportministers Vitaly Mutko. „Und es ist sicher kein Zufall, dass gerade der Sport unter den schwierigen, wechselhaften Bedingungen der internationalen Lage nicht nur die Sportler aus unterschiedlichen Ländern, sondern alle Menschen, die den sportlichen Wettkampf als Ausdruck des Siegeswillens und der geistigen Stärke betrachten, vereint.“

Die Zeremonie wurde von einem umfangreichen Rahmenprogramm begleitet. So konnten die Besucher bei den Präsentationen der WM Austragungsorte Moskau, St. Petersburg, Saransk, Kaliningrad und der Regionen Vladimir und Jakutien viel über den Stand der WM Vorbereitungen erfahren. Außerdem wurden im Rahmen der Veranstaltung die Fotoausstellung „Ein Blick: Moskauer Street-Art“ und die Gemäldeausstellung „Fliegende Bälle“ eröffnet, die noch bis zum 30. Januar 2018 im Russischen Haus zu sehen sein werden.

Pavel Izvolsky, Direktor des Russischen Hauses, eröffnete den Foto- und Malwettbewerb „Bestes Foto, beste Zeichnung rund um den Fußball“, der Eindrücke und Erlebnisse rund um den Fußball auf eindrucksvolle und künstlerische Weise widerspiegeln und die freundschaftliche Verbundenheit beider Nationen befördern soll. Der Wettbewerb (http://russisches-haus.de/de/events/announce/konkursi) läuft bis zum 13. April 2018.


Friedrichstraße 176-179
10117 Berlin
Tel.: 030/20 30 22 52
Fax: 030/204 40 58
E-Mail: info@russisches-haus.de
Ticketkasse
Tel.: 030/20 30 23 20
Täglich von 10 bis 19 Uhrв
Sprachzentrum(Büro)
Montag - Freitag - 10.00 - 17.00 Uhr
Mittagspause - 13.00 - 14.00 Uhr
Tel.: 030/20 30 22 47
E-Mail: russisch@russisches-haus.de
Russische Sprache und Bildung
Bibliothek
Dienstag- Freitag - 10.00 - 17.00 Uhr
Mittagspause - 13.00 - 14.00 Uhr